Selbstständiges und eigenverantwortliches Lernen
Freiarbeit während des Fachunterrichts

Ein wichtiges Element bei der Einübung von eigenverantwortlichem und selbst gesteuertem Lernen stellt die Freiarbeit dar. Hierbei haben die Schüler die Möglichkeit, aus einem breiten Angebot von Übungsmaterialien aus mehreren Fächern ihr individuelles Arbeitsprogramm für die jeweiligen Stunden zusammenzustellen und damit die Inhalte und Arbeitsformen zu wählen, die ihren Bedürfnissen am besten gerecht werden. Viele Übungsmaterialien sind bewusst so gestaltet, dass mit ihnen hantiert werden kann und dass dabei Bewegung und Kommunikation  entsteht, so dass ein Lernen über mehrere Kanäle möglich ist und somit verschiedenen Lerntypen Rechnung getragen wird.
Bei Freiarbeit können Schüler aus verschiedenen Lernangeboten frei und selbstverantwortlich entscheiden. Einige Angebote sind Pflicht für jeden, andere sind als freiwillige, zusätzliche Fleißaufgaben definiert. Der Lehrer legt einen Lösungsordner aus, so dass jeder Schüler nach Erledigung der einzelnen Aufgaben sich selbst kontrollieren und ggf. die Aufgabe(n) noch einmal zur Übung und Festigung wiederholen kann.

Freies, selbstständiges Arbeiten im Rahmen des Angebots „Fördern und Fordern“ für die Ganztagesschülerinnen und -schüler

In den Förderstunden haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, den Lernstoff zu wiederholen und zu vertiefen, nicht nur beim Erledigen der Hausaufgaben. Für Fragen und bei Problemen stehen die betreuenden Lehrer oder die Schülermentoren zur Verfügung und können gezielt Hilfe leisten.

Die Methode der Freiarbeit stärkt in besonderem Maße Selbstverantwortlichkeit und Erfolgserlebnisse. Aus zumindest teilweise eigenem Willen und Ansporn kann jeder Schüler Wissen und Problemlösungsstrategien üben und festigen. Erfolge erlebt er als eigene Leistung.

Selbstorganisiertes Lernen (SOL)

Unter Aufsicht von Schülermentorinnen und -mentoren gibt es für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-7 montags, mittwochs und freitags in der 8. Stunde Phasen des selbstorganisierten Lernens. Die Schülerinnen und Schüler werden in Kleingruppen bei der Erledigung ihrer Hausaufgaben unterstützt und beaufsichtigt. Falls keine Hausaufgaben mehr zu erledigen sind, können das Internetcafe und die Schülerbücherei genutzt werden, oder die  Schülermentorinnen und -mentoren  organisieren sinnvolle Lernspiele bzw. stellen geeignete Zusatzmaterialien (z.B. Mathe-/Deutscharbeitsblätter, ...) bereit. Die genaue Organisation kann dem folgenden Übersichtsplan entnommen werden.