zurück

Selbstbehauptungstraining

Im Rahmen des Sozialen Lernens wird in allen Klassen 5 das Trainingsprogramm Stups durchgeführt. Dabei handelt es sich um ein ganzheitlich orientiertes Präventionskonzept nach Frau Marion Weling-Barth, einer Lehrerin am Friedrich-Schiller-Gymnasium in Ludwigsburg. Sie führt seit 1998 Stups-Trainingskurse für Schülerinnen und Schüler durch, dabei werden in sieben Trainingseinheiten folgende Inhalte behandelt:

1. Rechte und Spielregeln von Kindern und Jugendlichen
2. Ich-Sein/Identität
3. Selbstakzeptanz
4. Selbstwahrnehmung
5. Intuition und Gefühle
6. Selbstsicherheit und Geborgenheit

Diese Inhalte werden mithilfe unterschiedlicher Methoden vermittelt. Eine Trainingseinheit hat folgende Elemente:

1. Atemübungen und Aufwärmspiele
2. Rollenspiele und Übungen zur Körpersprache
3. Handlungs- und Verhaltenstraining
4. Gespräche und Übungen zur sprachlichen Abgrenzung und Durchsetzung
5. Vermittlung von Informationen und Kenntnissen über Täter-Opfer-Profile
6. Intuitionsschulung und Intuitionstagebuch
7. Gelenkte Fantasiereisen für Gelassenheit und Sicherheit

Die Schülerinnen und Schüler können jeweils selbst entscheiden, welche Übungen sie mitmachen wollen und welche nicht. Selbstverständlich gilt Vertraulichkeit für das Besprochene in der Gruppe.