Protokoll SMV Sitzung 11.04.11

Protokoll des Schülerrates des Freihof-Gymnasiums Göppingen

am 11.4.2011; 5.Stunde
Sitzungsleitung: Tommaso Bramuglia
Protokoll: Tamara Borst, Maria Leube

Anwesenheit: Stimmberechtigte
Tommaso Bramuglia, Schirin Yazgan (Schülersprecher)
Herr Herbst, Herr Schindler (Verbindungslehrer)

Referenten: 12 von 20
Klassensprecher: 48 von 56

Nicht anwesende Klassensprecher entschuldigt: 7b
Nicht anwesende Klassensprecher unentschuldigt: 8a, 8b, 10a


Tagesordnung:
TOP 1: NBA - Abend
TOP 2: Clueso-Konzert
TOP 3: erhaltener Brief
TOP 4: Fragen
TOP 5: Allgemeines


TOP 1: NBA – Abend:

Die Projektreferenten Nico Wagner und Laura Lezzi stellten abschließende Informationen zum „NBA-Abend“ vor:
13. Mai 2011 mit Beginn um 18.00 Uhr
Teilnehmende Teams aus den Schulen WHG, HOGY, EKG und der Lehrer, der Eltern und des Fördervereins
Noch gesucht werden Helfer und Kuchen. Hierzu wird man sich bald an den am Vertretungsplan aushängenden Listen eintragen können.
Erwartet wird ein abwechslungsreicher Abend, an dem auch Musik, eine Show-Einlage der Tanz-AG und das Überreichen des Wanderpokals und der Preise nicht fehlen werden.


TOP 2: Clueso – Konzert:

Informationen zu dem am 30. April 2011 statt findenden Clueso – Konzert werden bald am Beamer zu sehen sein.


TOP 3: Besprechung eines Briefes an die SMV:

Nachdem eine Klasse einen Brief an die SMV geschickt hatte und darin um eine Besprechung in der nächsten SMV-Sitzung gebeten wurde, erläuterten die Schülersprecher die Kritikpunkte an der SMV :
Briefe an die SMV im Postkasten bzw. im Fach (im Sekretariat) würden erst viel zu spät oder gar nicht beantwortet werden.
→ Hierfür sind auch die SMV-Sitzungen gedacht. Nämlich, um gemeinsam über Probleme zu reden und über Vorschläge zu diskutieren. Hält es ein Klassensprecher für angebracht, eine SMV-Sitzung einzuberufen, so soll dieser sich an den Schülersprecher bzw. die stellvertretenden Schülersprecherinnen wenden.
Jüngere Schüler seien in der SMV zu wenig vertreten und würden nicht gerecht berücksichtigt werden.
→ Jeder Klassensprecher und jede Klassensprecherin haben eine allgemein gültige Stimme in der SMV. Im Senat seien tatsächlich nur wenige SchülerInnen der Mittel- oder Unterstufe – vor allem im Bereich des Technikreferats mangelt es an Leuten. Hierfür wird jedoch über einen Workshop nachgedacht.
Der Vorschlag eines Volleyballturniers sei untergegangen.
→ Das Sportreferat weiß bereits Bescheid und denkt darüber nach, ein Volleyballturnier zu veranstalten.
Die Valentinsherzchen seien schlecht organisiert und nicht vollständig verschickt gewesen. Auch habe man nicht alle erwarteten Herzen erhalten.
→ Da es ein Missverständnis mit dem Veranstalter gab, war für dieses Jahr die Aktion nur noch in sofern zu „retten“, dass man die Herzchen an alle Gymnasien in Göppingen verschickten konnte.
Man würde nicht viel von der SMV, ihren Ideen und ihrer Organisation in der Schule mitbekommen.
→ Jede SMV-Sitzung ist öffentlich und kann somit von jedem interessierten Schüler besucht werden.


TOP 4: Fragen:

(Da der Schulleiter nicht anwesend sein konnte, wird der Schülersprecher die Fragen an ihn weiterleiten.)

Wird sich etwas an den Fehlern bzw. Missverständnissen am Vertretungsplan ändern?

Ab wann wird mit deiner W-lan Verbindung in der Mensa zu rechnen sein?


TOP 5: Allgemeines:

Die Protokolle einer jeden SMV-Sitzung werden in Zukunft auf der Homepage der Schule zu finden sein und an die Klassensprecher verschickt werden, sofern diese ihre e-mail-Adressen an den Schülersprecher schicken.
Der „Rock am Freihof“ wird stattfinden, jedoch nicht in diesem Jahr.
Mit dem Projekt „Schule als Staat“ dürfte eventuell nächstes Jahr zu rechnen sein.
Die Klassensprecher sollen in ihrer Klassen fragen und darüber abstimmen, ob es ein neues Schulfoto der gesamten Schülerschaft geben soll.
ältere Artikel...