MFM: Mädchen, Frauen, Meine Tage – oder: „Alles, was Mann wissen muss“




„Aufklärung für aufgeklärte Schülerinnen und Schüler - ist das nicht doppelt-gemoppelt?“, fragt 
sich manch Elternteil oder Schüler bei der Einladung zum AOK-Präventionsworkshop „Fit for life“: 
Seit einigen Jahren koordiniert Ute Rinderknecht für den Elternbeirat dieses Aufklärungsprojekt. 
Nach einem einführenden Elternabend findet ein Vormittags-Workshop zum Thema Pubertät und 
Aufklärung für interessierte Schüler/innen aus den Klassenstufen 6 und 7 statt.

Das Konzept: In Gruppen von maximal 10 Mädchen bzw. Jungen soll es um körperliche und psychische 

Entwicklungen in der Pubertät gehen. Die Schülerinnen und Schüler sollen – jeweils nach Geschlecht 
getrennt - in einem geschützten Rahmen auf die anstehenden Veränderungen vorbereitet werden 
und ihre individuellen Fragen beantwortet bekommen.

Ziel ist es, neben der Vermittlung von biologischen Informationen vor allem eine positive Einstellung 

zum eigenen Körper zu entwickeln, „damit Pickel und Schamhaare nicht als Makel empfunden werden, 
sondern zur Reifung einfach dazugehören“, so die beiden Workshop-Leitenden, „ein wertschätzendes 
Verhältnis zum eigenen Körper trägt wesentlich zur Suchtprophylaxe bei: Mädchen, die ihren Körper 
ok finden, werden nicht magersüchtig, ausgeglichene Jungen müssen kein körperliches Unwohlsein 
im Alkohol ertränken“.
                                                                                                                                           Monique Kranz-Janssen

Information zum Workshop
„Dem Geheimnis meines Körpers auf der Spur…“


Inhalt Workshop Mädchen
Fr. Nilli/ Fr. Winter Gesundheitspädagogin/ Krankenschwester /Lehrerin werden den Kurs abhalten. 

Vorab geht ein Elterninfoabend, der sehr interessant abgehalten wird.

Durch die anschauliche, spannende und unkonventionelle Darstellung des Zyklusgeschehens in Form 

einer Zyklusshow sprechen wir in diesen Workshop neben dem Verstand vor allem die emotionale 
Ebene und alle Sinne an. Damit wird eine positive Einstellung zum eigenen Körper gefördert. Nicht 
theoretisch, nicht kurz und bündig oder hinter vorgehaltener Hand, sondern anschaulich, unterhaltsam 
und liebevoll gehen wir dem Thema den Raum, der ihm gebührt. Die Mädchen spüren. Was in mir 
vorgeht, ist der Rede wert!

Buch zum Workshop der Mädchen:
Was ist los in meinen Körper!
Preis 9,95€
Bestellung unter 089-89026168
Fax 089-89026169



Inhalt Workshop Jungen

H. Heinicke Dipl. Soz. Arb., Sexualpädagoge wird den Kurs abhalten.
Neben Körperveränderungen kommen auch psychische Entwicklungsaufgaben auf sie zu,z. B. die 

Abgrenzung von erwachsenen Bezugspersonen, die Entwicklung einer männlichen Geschlechtsidentität 
und natürlich das zunehmende Interesse am anderen Geschlecht. Diese Entwicklung von Jungen zum 
Mann ist häufig von Ängsten und Verunsicherungen begleitet. Das Projekt bereitet Jungen auf diesen 
Lebensabschnitt vor. Sie bekommen altersgerechte Informationen über die Körperentwicklung in der 
Pubertät bei Jungen und Mädchen mit dem Schwerpunkt auf Reifung und Funktion der männlichen 
Geschlechtsorgane. Weitere Themen sind: eine angemessene Sprache für Sexualität und Geschlechtsteile, Körperhygiene, Geschlechtsverkehr und Fruchtbarkeit, Schwangerschaft und Geburt. Ziel ist neben der 
Vermittlung von biologischen Informationen insbesondere die Herstellung einer vertrauensvollen 
Gesprächsatmosphäre, die den Jungen Gelegenheit gibt, ihre individuellen Anliegen und Unsicherheiten 
einzubringen.

Dies wird im Rahmen von Gruppenarbeit, Spielen, Gesprächen und Körperübungen erlernt. 

Offenheit und klare Sprache ist das Grundprinzip.
Vor den Workshop findet ein telefonisches Gespräch mit dem Klassenlehrer statt um genauere 

Infos über die Klasse zu erhalten.

                                                                                                                                                                                          
ältere Posts